Bitterfelder Heli - FunFly

Zurück.

Heli-FunFly.de © 2011-2017

Impressum

Start. Heli-FunFly. FPV Race. Reglement. Training. Flugplatz.
11.8. und 12.8.2018

Und so wird’s gemacht.



Es werden 3 von 5 Hütchen nacheinander von einem in den anderen Kreis transportiert. Der Pilot kann die Hütchen frei wählbar in einem der Kreise (Depot-Kreis) aufstellen. Die Last wird mit dem Modell aufgenommen und in dem gegenüberliegenden Kreis abgesetzt. Der Transportvorgang wird gewertet, wenn sich die Last innerhalb des Kreises befindet. Ein Abwerfen der Last wird nicht gezählt. Verlorene oder umgestoßene Lasten dürfen in dem Depot-Kreis neu aufgestellt werden. Während des Neuaufstellens muss sich das Modell auf dem Boden in der Start-Landefläche befinden. Der Pilot hat maximal 5 Minuten Zeit zur Verfügung. Wenn 3 von 5 Lasten transportiert wurden, endet der Flug mit der Landung des Piloten in der markierten Start-Landefläche (Quadrat mit 1,5m Kantenlänge) zwischen den beiden Kreisen. Die Zeit wird mit der Bodenberührung zur Landung gestoppt. Sind nach 5 Minuten keine 3 erfolgreichen Transporte ausgeführt, signalisiert der Schiedsrichter das Ende. Es werden die transportierten Lasten gezählt. Bei 3 erfolgreichen Transporten gewinnt die kürzeste Zeit. Wenn die ersten 3 Plätze nicht klar ermittelt werden können gibt es ein Stechen zwischen den betreffenden Piloten. Im Stechen wird nur 1 von 5 Hütchen transportiert. Es gelten die gleichen Regeln. Es dürfen keine zusätzlichen Anbauten am Modell für den Last-Transport benutzt werden.


Start: Der Pilot startet aus der Start-Landefläche  auf das Startsignal des Schiedsrichters. Die Zeit läuft ab dem Startsignal. Der Rotor kann vor dem Startsignal auf Nenndrehzahl gebracht werden.


Transport: Die Last wird mit dem Modell aufgenommen und im gegenüberliegenden Kreis abgesetzt. Pro Transport-Flug darf immer nur eine Last aufgenommen werden. Ein Abwerfen der Last zählt nicht als erfolgreicher Transport und gibt keinen Punkt. Wird die Last außerhalb des Kreises abgesetzt, zählt dies nicht als erfolgreicher Transport und gibt keinen Punk. Die Linie gehört zum Kreis.


Ende: Der Pilot hat maximal 5 Minuten Zeit zur Verfügung. Wenn 3 von 5 Lasten transportiert wurden, endet der Flug mit der Landung des Piloten in der markierten Start-Landefläche (Quadrat mit 1,5m Kantenlänge) zwischen den beiden Kreisen. Die Zeit wird mit der Bodenberührung zur Landung gestoppt. Sind nach 5 Minuten keine 3 erfolgreichen Transporte ausgeführt, signalisiert der Schiedsrichter das Ende und der Pilot landet in der Start-Landefläche.

Klassenbeschreibung