Bitterfelder Heli - FunFly

19.8. und 20.8.2017
Zurück.

Heli-FunFly.de © 2011-2017

Impressum

Start. Heli-FunFly. FPV Race. Reglement. Training. Flugplatz.

Und so wird’s gemacht.



Es wird 3 Minuten lang zwischen 2 - 1,5m großen Kreisen abwechselnd hin und her geflogen und in dem Kreis der Boden berührt. Zwischen den Bodenberührungen muss ein Nick-Flip oder ein Roll-Flip (vollständiger Überschlag über die Nick- oder Roll- Achse) geflogen werden. Die Figur muss deutlich als solche erkennbar sein. Bei nicht geflogener Figur, zählt die nächste Bodenberührung nicht! Es gewinnt der Pilot mit den meisten Bodenberührungen im Kreis.


Start: Der Pilot startet aus der Start-Landefläche auf das Startsignal des Schiedsrichters. Die Zeit läuft ab dem Startsignal. Der Rotor kann vor dem Startsignal auf Nenndrehzahl gebracht werden.


Touch and Go: Es muss abwechselnd im linken und rechten Kreis eine deutlich erkennbare Bodenberührung erfolgen, welche durch den Schiedsrichter laut gezählt wird. Wird eine Berührung nicht gewertet  und der gegenüberliegende Kreis angeflogen und eine Bodenberührung ausgeführt, zählt diese nicht, da dies keine abwechselnde Berührung darstellt. Zwischen den Bodenberührungen muss ein Nick-Flip oder ein Roll-Flip geflogen werden. Dabei kann der Flip als Traveling-Flip, also als Überschlag in der Bewegung, geflogen werden. Eine Rolle bzw. ein Looping zählt nicht. Wird die Figur nicht geflogen, wird die darauf folgende Bodenberührung nicht gewertet. Es wird in folgender Reihenfolge geflogen:


START -> FLIP -> BODENBERÜHRUNG -> FLIP -> BODENBERÜHRUNG -> FLIP -> BODENBERÜHRUNG USW..


Ende: Der Schiedsrichter signalisiert das Ende der 3 Minuten Flugzeit und der Pilot landet in der Start-Landefläche. Bodenberührungen außerhalb der Flugzeit werden nicht gezählt.

Klassenbeschreibung